High Dynamic Range

In meinem heutigen Blogbeitrag erfahren Sie mehr über einen vieler Bildstile,

die es in  der Fotografie gibt.

 

HighDynamicRange

 

Die Abkürzung für diese malerisch schönen dynamischen und Kontrastereichen Bilder ist „HDR“.

 

Herkömmliche digitale Bilder (Low Dynamic Images) sind nicht in der Lage den vollen Kontrast-

umfang  der Natur in einem Bild festzuhalten. Genau aus diesem Grund arbeitet man mit unter-

schiedlichen Techniken um ein Foto in einem hohen Umfang an Kontrast zu erstellen. Diese

Bilder wirken somit natürlicher und entsprechen stärker dem wahrgenommen Bild der abge-

lichteten Situation.

 

Darüber hinaus ermöglicht der Einsatz von HDR auch eine künstlerische Verfremdung, indem

ganz gezielt bestimmte Kontrasträume betont und oder hervorgehoben werden. Generell kann

man daher sagen das die HDR Technik ihre Wahre stärke in schwierigen Belichtungssituationen

entfaltet, wie zum Beispiel bei Nachtaufnahmen, Gegenlicht, Innenräume mit hellen Fenstern bzw.

mit schlechter Ausleuchtung.

 

Wie Entstehen HDR Bilder?

 

Ein HDR-Bild setzt sich aus mehreren – mindestens drei – Bildern einer Belichtungsreihe* zu-

sammen. Ist die HDR- Funktion der Kamera aktiviert, werden automatisch drei oder mehr Bilder

hintereinander aufgenommen. Diese Bilder werden dann übereinander gelegt und miteinander

zu einem Bild „verrechnet“. So ensteht ein Bild, das gleichmäßig ausgeleuchtet ist. Durch die Be-

arbeitungsmethode „Tone Mapping“ lassen sich die letzten Feinheiten in einem HDR Bild heraus-

arbeiten.

*Eine einfache Belichtungsreihe besteht aus einem unterbelichteten, normal belichteten und einem überbelichteten Bild.

 

Die Welt der HDR Aufnahmen lässt keinen Platz für Schnell- oder Schnappschüsse ist. Eine

sorgfältige Planung und Vorbereitung ist somit unverzichtlich um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Haben Sie erst einmal den Dreh raus, entdecken Sie eine vollkommen neue Welt mit neuen foto-

grafischen Möglichkeiten! Das Ergebnis sind wunderschöne Fotos mit einem hohen Umfang an

Kontrast.

 

Ich wünsche viel Spass beim Fotografieren.

 

Bis zum nächsten Mal.

 

Ihr Fotograf Lars Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.